Lagerhalle-bauen-Was-Sie-wissen-muessen

Wissenswertes zum Hallenbau

Betreiben Sie ein Unternehmen und möchten Sie es vergrößern, so können Sie eine neue Lagerhalle gebrauchen. In der Lagerhalle lagern Sie Ihr Material und die fertigen Erzeugnisse. Wenn Sie einen Versandhandel oder ein Logistikzentrum betreiben, werden Sie unter Umständen Ihre Lagerkapazitäten erweitern müssen und daher eine neue Lagerhalle benötigen. Die Lagerhalle können Sie in Fertigbauweise oder in konventioneller Bauart errichten lassen. Am besten, Sie beauftragen eine Firma, die auf den Hallenbau spezialisiert ist, mit dem Bau der Lagerhalle.

Planen Sie Ihre Lagerhalle

Möchten Sie eine Lagerhalle errichten, sollten Sie alles gründlich planen, denn neben der Größe und Ausstattung der Lagerhalle spielen die Kosten eine wichtige Rolle. Im Internet finden Sie Planungssoftware, mit der Sie verschiedene Varianten durchspielen können und gleichzeitig einen Überblick über die Kosten erhalten.

Besonders kostengünstig und schnell verfügbar sind die Rundhallen, die zumeist aus stabilem Wellblech, seltener aus Stahl, errichtet werden. Sie benötigen nur ein festes Fundament und eine Grundplatte aus Beton für diese Lagerhalle, die Sie in unterschiedlichen Größen erhalten, ebenso benötigen Sie Regale als Einrichtung sowie die entsprechende Beleuchtung. Die Rundhalle kann mit einer Isolierung sowie mit Sektional- oder Rolltoren ausgestattet werden und basiert auf einer Rundbogenkonstruktion. Sie ist sogar für den mobilen Einsatz geeignet, beispielsweise auf Baustellen, da sie schnell und ohne Substanzverlust demontiert werden kann.

Die Varianthalle ähnelt der Rundhalle, nur wurde sie nicht in Rundbogenkonstruktion errichtet. Sie verfügt über ein Runddach und ist in kurzer Zeit und kostengünstig erhältlich. Genau wie die Rundhalle kann sie mit einer Isolierung sowie mit Roll- oder Sektionaltoren ausgestattet und einfach wieder demontiert werden.

Stabile Lagerhallen für höhere Ansprüche

Für den stationären Einsatz eignen sich die stabileren, jedoch wesentlich teureren Pultdach- oder Satteldachhallen, die in massiver Bauweise errichtet werden. Die Pultdachhalle kann sogar an bestehende Gebäude angebaut werden. Ob Sie sich für eine Pultdach- oder Satteldachhalle entscheiden, hängt zumeist nur davon ab, welche Optik Sie bevorzugen. Bei den Pultdach- und Satteldachhallen können Sie zwischen verschiedenen Grundrissen und Höhen wählen,  Sie können Sonderausstattungen, beispielsweise Fenster, Dachentwässerungen, Isolierungen oder Rauch- und Wärmeabzugsanlagen wählen. Je nach Art der zu lagernden Produkte können Rollenbahnen für Lagerhallen erforderlich werden.

Lagerhalle mit RegalsystemDie Lagerhalle statten Sie mit einem Regalsystem aus, für größere Erzeugnisse kann eine Kranbahn sinnvoll sein. Denken Sie daran, dass die Lagerhalle mit dem Gabelstapler und anderen Flurförderzeugen befahrbar sein sollte.

Bild: panthermedia.net Kristian Purrucker, Christian Schwier

Ähnliche Artikel:

  1. Ladestation für das Elektroauto: Das müssen Hausbesitzer wissen
  2. Ratgeber: Energieeffizientes Bauen
  3. Hausbau in Spanien: Darauf müssen Sie achten